Ältere Beiträge

Smoothie

Falls Ihr – wie ich – auch so viel Rote Bete im Garten habt, dann könnt Ihr mal folgenden Smoothie ausprobieren:

Zutaten:

  • ca. 5 frische junge Blätter mit Stiel (nicht die großen nehmen, die schmecken nicht so gut)
  • 1 Banane
  • 200 ml Wasser

1 Teel. Honig (kann man auch weglassen, macht die Sache aber etwas süßer)

Die Blätter gut waschen und in den Mixbecher geben, Banane schälen, grob in Stücke brechen, zugeben. Ca. 200 ml Wasser und etwas Honig zugeben und sehr gut mixen.

Die Farbe des Smoothies ist nicht so ganz toll ;) Darum habe ich das Ganze auch nicht extra fotografiert. Eben etwas bräunlich durch das Grün der Blätter und das Rot des Stieles.

Dieser Smoothie wurde mit dem Personal Blender gemacht, den ich sehr empfehlen kann :)

Guten Appetit!

Nebenbei bemerkt:

Es macht nichts, wenn man von der Rote Bete hin und wieder ein paar Blätter abschneidet, ohne die Knollen auch gleich mit zu ernten. Ich mache das öfters und habe nicht den Eindruck, dass meine Rote Bete dadurch leidet. Allerdings schneide ich an jeder Pflanze immer nur 1 – 2 Blätter ab.

Ich hatte ja gestern schon darüber geschrieben, dass ich einen Wirsing – Obst Smoothie ausprobieren wollte :)

So ganz geheuer war mir die Sache ja erstmal nicht. Wirsing kenne ich eigentlich nur als gekochtes Gemüse – und das mag ich überhaupt nicht.

Meine Zutaten:

  • 5 Blätter Wirsing – die Blattrippen herausgeschnitten
  • 3 Bananen – mittelgroß
  • 1 Apfel
  • 1 Birne
  • Wasser (ca. 250 ml oder mehr)
  • Das Wasser habe ich wieder zuerst in den Mixbecher getan, dann den Rest kleingeschnitten dazu.

    Ich muß sagen, das Ganze war überraschend lecker. Allerdings gibt der Kohl dem Smoothie so einen ganz leicht scharfen Geschmack.

    Die Farbe des Smoothies war ein schönes, helles Grün. Ich habe aber nicht extra ein Foto gemacht.

    Heute habe ich wieder einen Smoothie ausprobiert :) Diesmal einen mit hauptsächlich Obst.

    Zutaten:

    • 2 Bananen
    • 1 Birne
    • 1 Apfel
    • 1 Kiwi
    • 1/2 Salatgurke
    • 1 Mandarine
    • 1 große Tasse Wasser
    • 1 kleine Tasse Blutorangensaft

    Alle Zutaten schälen, Kerne entfernen und kleinschneiden.

    Zuerst das Wasser in den Mixbecher geben. Dann nach und nach alle Zutaten zufügen. Den Blutorangensaft (ungesüßt) habe ich noch dazugegeben, weil mir der Smoothie zu dickflüssig zum Trinken war. Die kleinen dunklen Teilchen im Smoothie sind übrigens die Kiwikerne.

    Auch dieser Smoothie war sehr lecker :)

    Ich mache immer einen ganzen Mixbecher voll Smoothie und fülle ihn dann in Glasflaschen und stelle ihn in den Kühlschrank.

    Obst Smoothie

    Obst Smoothie

    Auch heute habe ich wieder einen Smoothie ausprobiert :)

    Zutaten:

    • 2 Bananen
    • 1 Birne (gewaschen aber ungeschält, ohne Kerngehäuse)
    • 3 Kiwis
    • 1 Apfel (gewaschen aber ungeschält, ohne Kerngehäuse)
    • 1 Mandarine
    • ca. 1 Müslischale voll Feldsalat
    • ca. 1,5 große Tassen Wasser

    Alle Zutaten habe ich vorher kleingeschnitten und im Mixbecher von meiner Moulinette pürriert.

    Sehr lecker :)

    Ein Foto habe ich nicht gemacht. Der Smoothie sah ähnlich aus, wie der letzte, nur etwas dunkler grün.

    Irgendwann habe ich ja schon einmal versucht, einen grünen Smoothie mit dem Pürrierstab zu machen. Über das Ergebnis wollen wir hier nicht weiter sprechen ;) – nur soviel: Ein Glas davon habe ich getrunken, den Rest habe ich weggekippt….

    Aber nachdem ich immer wieder lese und höre, wie gesund die Smoothies sind und wie lecker, dachte ich, ich probiere es einfach noch einmal :)

    Dann habe ich mir erstmal meine Moulinette plus Mixbecher hervorgekramt, die mittlerweile wahrscheinlich schon seit 10+ Jahren ungenutzt im Schrank steht.

    Und was soll ich Euch sagen, mein Smoothie war so lecker, dass ich heute wieder einen gemacht habe. Im Nachhinein denke ich, es war der Eisbergsalat, der im ersten Smoothie echt unangenehm  geschmeckt hat.

    Heute habe ich hineingetan:

    • 2 kleine Bananen
    • 2 kleine Äpfel – gewaschen, nicht geschält aber Kerngehäuse entfernt
    • Feldsalat – ich würde mal schätzen ca. 1 Müslischale voll oder so
    • 1 Mandarine
    • 1 große Tasse Wasser (kann man sicher auch mit Orangensaft ersetzen)

    Ich habe alle Zutaten außer dem Feldsalat klein geschnitten, weil so eine Moulinette ja nicht mit einen Power Blender wie z.B. dem Vitamix mithalten kann. Aber da ist ja auch ein ziemlicher Preisunterschied ;) Auf jeden Fall war ich vorsichtig und habe nicht zu lange am Stück gemixt. Das Wasser habe ich übrigens gleich am Anfang in den Mixbecher getan.

    Der Smoothie ist vielleicht nicht ganz so fein geraten, wie mit so einem Power Blender, aber ich bin eigentlich ganz zufrieden.

    Und so sieht der fertige Smoothie aus:

    Green Smoothie

    Green Smoothie

    SmoothieVersuchIch habe nun schon so oft von grünen Smoothies gelesen und wie gesund die sein sollen. Da dachte ich mir nach den Frust mit den Stauden, ich gönn mir mal was leckeres und gesundes :)

    Ok – in den Kühlschrank geschaut und da lag noch ein Eisbergsalat (Salat im Garten ist leider vorbei) – außerdem waren noch Äpfel da. Dazu soll man einfach Wasser oder Orangensaft nehmen. Da ich gerade keinen O-Saft hier hatte, dacht ich mir, ein wenig Wasser wird’s wohl auch tun.

    Also Salat ein bisschen kleingeschnitten, Äpfel geschält und ein bisschen kleingeschnitten, alles in einen Mixbecher und mit dem Pürierstab das Ganze püriert.

    Das Ergebnis sah eigentlich ziemlich genauso aus wie Apfelmus :) Also ganz mutig probiert…. hm…. ich sag mal “gewöhnungsbedürftig” ;)

    Zucker wollte ich natürlich nicht benutzen – also habe ich einen ordentlichen Löffel Honig hineingerührt. Etwas besser – aber noch nicht wirklich lecker. Also noch einen ordentlichen Schuß Milch dazu, noch etwas Honig. Und dann konnte man es echt ganz gut trinken.

    Ob ich allerdings noch jemand aus der Familie dazu bringen kann, das zu testen, muß ich erst mal sehen ;)

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...