Ältere Beiträge

Kräuter

Wie eigentlich jedes Jahr wächst mein Liebstöckel einfach fast wie ein Unkraut :) Sowie das Wetter erträglich wird, guckt er aus der Erde und dann geht es los :) Wenn alles im Garten so wachsen würde wäre das schon eine tolle Sache :)

Maggikraut

Maggikraut

Viele Leute nehmen Maggikraut ja hauptsächlich für Suppe oder Eintopf. Aber bei uns kommt er kleingeschnitten an Salat oder einfach so auf das Brot. Man kann übrigens die Stiele auch sehr gut benutzen, wenn man sie ganz fein schneidet.

Zum Frühstück hatten wir die erste kleine Ernte aus dem Garten :)

Die erste Ernte aus dem Garten

Die erste Ernte aus dem Garten

Winterheckezwiebeln, Thymian, Petersilie und Grünkohl :)

Die Grünkohlpflanzen stehen noch vom Winter her im Garten und bekommen lauter frische kleine Blätter. Alles was oben auf dem Teller ist, habe ich sehr fein geschnitten und es ist dann auf dem Brot zusammen mit Tomaten und Gurkenscheiben gelandet.

Sehr, sehr lecker :)

Unsere Kapuzinerkresse hängt dieses Jahr total voller Blüten:

Kapuzinerkresse

Kapuzinerkresse

Kapuzinerkresse

Kapuzinerkresse

Kapuzinerkresse mit Besucher

Kapuzinerkresse mit Besucher

Continue reading

Möhren und Knoblauchschnittlauch blühen sehr schön und bilden schon kräftig Samen für das nächste Gartenjahr :)

Knoblauchschnittlauch

Knoblauchschnittlauch

Möhren

Möhren

Unsere Schnittlauchblüten sind immer gut besucht :) Sind das vielleicht Steinhummeln? Ich bin mir nicht sicher…

Hier mal wieder ein kleines Video aus unserem Garten:

Jedes Jahr denke ich mir wieder: Wer eine superschnell wachsende Hecke nur für den Sommer als Sichtschutz braucht, der sollte sich ein paar Büsche Maggikraut / Liebstöckel in den Garten setzen und in Nullkommanix sind die richtig groß und blickdicht :)

Vor ein paar Wochen guckten die ersten Spitzen aus der Erde und nun sieht der Busch so aus:

Liebstoeckel / Maggikraut

Liebstoeckel / Maggikraut

Liebstoeckel / Maggikraut

Liebstoeckel / Maggikraut

Von diesem Busch haben wir schon massenweise Maggikraut abgeschnitten. Ich trockne es für den Winter, friere es zum Würzen ein, mache mir eine Art Pesto daraus, verschenke es und trotzdem haben wir Unmengen davon :) Eine absolut fantastische Pflanze, die jedes Jahr zuverlässig wiederkommt :)

Im Hochbeet wächst es schon recht käftig. Allerdings haben sich auch hier die ersten Schleimies schon eingefunden :( Im Moment ist allerdings noch kein großer Schaden zu sehen – nur die Radieschen habe ich letztens schon schnell weggeerntet, weil die ersten schon angenagt waren.

Wenn die Schleimies bei Euch im Garten auch so hinter den Radieschen her sind wie bei uns – ein Tipp von mir: Probiert mal aus, Radieschen in einem großen Blumentopf zu ziehen. Ich habe das ausprobiert und es hat echt gut geklappt :) Richtig schöne Radieschen habe ich geerntet und keins davon war angefressen. Man kann sie auch relativ dicht säen und in einen großen Blumentopf passen eine ganze Menge. Mit dem Gießen ist es etwas aufwändiger, aber Blumentopf – Radieschen schmecken immer noch VIEL besser als die Supermarkt – Dinger ;)

Rucola

Rucola

Rucola, der sich letztes Jahr ausgesät hat und nun schon blüht. Stört uns nicht, denn er schmeckt trotzdem gut :)

Salat

Salat

Verschiedene Pflücksalate mit der obligatorischen Vogelmiere dazwischen. Stört mich nicht, weil man die gleich mit in den Salat schmeißen kann. Einzeln mag ich sie nicht so gern, aber sie ist sehr gesund :)

Schnittlauch und Petersilie

Schnittlauch und Petersilie

Blühender Schnittlauch kommt bei mir immer in eine kleine Vase auf die Küchenfensterbank :)

Thymian

Thymian

Blühender Thymian ist wirklich hübsch :)

Wir ziehen uns immer Kresse auf der Fensterbank, solange es draußen noch nicht warm genug dafür ist.

Einfach ein Schälchen oder eine etwas tiefere Untertasse nehmen, eine dicke Lage Watte oder Küchentücher (Zewa o.ä.) hineinlegen und das Ganze gut anfeuchten. Es kann ruhig richtig nass sein. Dann Kressesamen daraufgeben, nicht zu dicht säen und jeden Tag kontrollieren, ob die Watte / die Küchentücher noch feucht sind. Sonst welken Euch die kleinen Pflänzchen ganz fix.

Wenn Ihr drinnen Kresse aussäht, dann solltet Ihr darauf achten, dass Ihr ungebeizte Bio Kresse Samen benutzt. Beim Kresse ziehen oder auch beim Sprossen ziehen immer (!) auf Sauberkeit achten, damit Ihr Euch da keine Keime heranzieht. Wie ziehen allerdings schon jahrelang Kresse auf der Fensterbank und hatten noch nie Probleme.

Kresse auf der Fensterbank

Kresse auf der Fensterbank

.
*Affiliate Link

Der große Kräuterführer - 300 Porträts von Kräuterarten und -sorten

Der große Kräuterführer - 300 Porträts von Kräuterarten und -sorten

Kräuter

Der große Kräuterführer – 300 Porträts von Kräuterarten und -sorten
von Jekka McVicar

Broschiert: 256 Seiten
Bassermann Verlag (25. November 2013)
ISBN-13: 978-3809432784

Der große Kräuterführer bei Amazon kaufen


Kurzbeschreibung

Dieser umfassende Ratgeber enthält die Porträts von mehr als 300 Kräuterarten und -sorten. Sie erfahren hier alles Wichtige zur Kultivierung, Vermehrung, zur Haltung in Kübeln und in Mischkulturen sowie zur Ernte, Konservierung und Lagerung. Bei Küchenkräutern werden die besten kulinarischen Verwendungsmöglichkeiten beschrieben, ergänzt durch besondere Kochrezepte, und bei Heilkräutern erhalten Sie Hinweise auf ihre Anwendung. Dazu kommen zahlreiche weitere nützliche Anregungen, zum Beispiel zur Verwendung von Kräutern in Potpourris oder als Färbemittel.

Darüber hinaus wird die Anlage eines Kräutergartens erläutert, mit 10 detaillierten Pflanzplänen für unterschiedlich große Gärten, die sowohl Laien als auf erfahrene Gärtner problemlos umsetzen können.

Historische Informationen und interessante Geschichten über die einzelnen Kräuter sowie über 450 Farbfotos und -illustrationen runden dieses hochinformative Buch ab.

Quelle: Bassermann


Inhalt:

Heute möchte ich Euch wieder einmal ganz tolles Buch aus dem Bassermann Verlag vorstellen. Da die Kurzbeschreibung schon gut erläutert, was man vom Buch erwarten kann hier noch ein paar Details, die das Ganze vielleicht noch etwas erweitern.

Was also gibt es in diesem Buch zu entdecken?

  • Eine große Anzahl von bekannten, weniger bekannten und relativ unbekannten Kräutern. Continue reading
  • Sieht der blühende Thymian nicht hübsch aus? Etwas versteckt darin wächst natürlich auch – wie überall bei uns im Garten – die unvermeidliche Vogelmiere :)

    Thymian und Vogelmiere
    Und hier wachsen Dill und Kapuzinerkresse:

    Dill und Kapuzinerkresse

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...