Ältere Beiträge

häkeln

Nachdem ich mir letzens ja schon ein paar Kürbisse in orange und natur gehäkelt habe, dachte ich mir, ein paar weiße wären auch nicht schlecht.

Ich finde, sie sind recht hübsch geworden :)

gehäkelte Kürbisse

gehäkelte Kürbisse

Nachdem ich überall die hübschen gehäkelten Kürbisse bewundert habe, dachte ich mir, das könnte ich auch mal ausprobieren :)

Und hier ist mein Ergebnis. Leider habe ich nicht daran gedacht, zwischendurch beim Häkeln mal Fotos zu machen, aber ich verlinke Euch die Anleitung am Ende des Beitrages.

gehäkelter Kürbis

gehäkelter Kürbis

gehäkelter Kürbis

gehäkelter Kürbis

gehäkelter Kürbis

Und noch ein paar Granny Squares als Deckchen:

 Granny Squares

Der Kürbis in dem naturfarbigen Garn (Woll Butt Camilla) gefällt mir besser als der orange. Das Orange finde ich irgendwie zu kräftig – zu knallig.

Wolle, die ich benutzt habe:

  • Camilla von Buttinette in orange und beige für den Kürbis und in gelb für die Grannies
  • Catania in taupe und zimt für die Grannies
  • Sansibar grün-blau für die Kürbisblätter – ein Restbestand von einem Garn, welches ich mal beim Aldi gekauft habe.
  • Klicke hier für die Kürbis – Videoanleitung nach der ich den Kürbis gemacht habe.

    Damit es drinnen schon einmal ein wenig nach Frühling aussieht, habe ich mir ein paar Deckchen gehäkelt :) Die Wolle ist “Camilla” von Buttinette

    Anleitungen habe ich nicht, weil ich die ohne Anleitung gehäkelt habe und mir auch nicht gemerkt habe, wie ich sie gehäkelt haben. Im Prinzip sind sie wie Granny Squares gemacht worden. Wenn Ihr danach bei Google etc. sucht, findet Ihr Anleitungen ohne Ende.

    Häkeldeckchen

    Häkeldeckchen

    Häkeldeckchen

    Häkeldeckchen

    Häkeldeckchen

    Häkeldeckchen

    Fensterbank Deko

    Fensterbank Deko

    Fensterbank Deko

    Fensterbank Deko

    Trotzdem gestern und heute Unmengen Schnee bei uns gefallen sind und ich heute morgen schon mehr als eine Stunde Schnee geschippt habe, bin ich immer auf der Suche nach hübschen Ideen, die uns wenigstens in der Wohnung ein bisschen Frühling vermitteln ;)

    Auf meiner Suche bin ich auf diese niedliche Häkelidee gestoßen, die sehr einfach zum Nachmachen ist.

    Viel Spaß damit!

    Nachdem ich letztens ja schon einmal ein kleines Häkeldeckchen aus Restewolle gemacht habe, hatte ich immer noch Wolle übrig und dachte mir heute, ich könnte ja noch ein zweites dazu machen.

    Meißt bin ich zu faul, nach Muster zu häkeln und so war das auch bei diesem Deckchen. Daher ist es nicht ganz eben geworden – aber mir gefällt der wellige Rand ganz gut :)

    Häkeldecke

    Häkeldecke

    Häkeldecke

    Häkeldecke

    Häkeldecke

    Häkeldecke

    Ein kleines Häkelprojekt zwischendurch mit Restewolle, die ich noch hatte.

    Ich habe keine Anleitung gehabt. Folgende Häkelstiche habe ich verwendet: Feste Maschen, Bullion Stich, Halbe Stäbchen, Ganze Stäbchen und Luftmaschen.

    Die kleinen Zacken am Rand erzielt man, indem man immer eine *feste Masche (oder eine Kettmasche) häkelt, dann ein halbes Stäbchen, ein Stäbchen, ein halbes Stäbchen*. Das zwischen den Sternchen * immer wiederholen. Ist ganz einfach :)

    Häkel Deckchen

    Häkel Deckchen

    Häkel Deckchen - Details

    Häkel Deckchen - Details

    Und für alle, die sich überhaupt nicht zum Stricken aufraffen können, eine tolle Anleitung, wie Ihr Socken häkeln könnt:

    Die letzten regnerischen Tage habe ich genutzt, um mir einen neuen Kissenbezug zu häkeln. Er ist noch nicht ganz fertig, weil ich keine passenden Knöpfe hatte und das bunte Innenkissen scheint etwas durch ;) Dafür muß ich noch einen neuen Bezug nähen. Mal schauen, wann ich mich dazu überwinden kann…. Nähen ist nicht so mein Ding ;)

    Kissenbezug

    Kissenbezug

    Einen zweiten Bezug habe ich auch noch angefangen:

    Kissen

    Kissen

    Die Wolle ist von Butinette. Sie war ziemlich günstig und läßt sich wirklich gut häkeln.

    Vielleicht habt Ihr Euch ja auch schon gefragt, wie man so ganz dünne Schnüre häkelt. Die mit 4 Schlaufen kann man mit einer Strickliesel machen – aber wenn es noch dünner sein soll, dann wird es schwierig.

    Hier habe ich eine interessante Anleitung gefunden:

    Für Rechtshänder

    Für Linkshänder

    Allerdings muß ich dazu sagen: So einfach wie es aussieht, geht es dann doch nicht. Obwohl ich nicht so ganz ungeübt im Häkeln bin, hatte ich doch Schwierigkeiten damit, dass sich die beiden Maschen, die man von der Nadel hebt, immer zusammengeziehen. Vielleicht hatte ich auch zu dünnes oder zu glattes Garn.

    Nachdem ich so viele hübsche umhäkelte Gläser auf verschiedenen Blogs gesehen habe, dachte ich, dass probiere ich auch mal :)

    Mein erster Versuch:

    Umhäkelte Gläser

    Umhäkelte Gläser

    So ganz glücklich bin ich mit meinem ersten Versuch noch nicht … Das Garn, dass ich hier verwendet habe, ist zu dünn. Vielleicht hätte ich auch ein Muschelmuster oder ähnliches zwischendurch häkeln sollen. So wie sie sind, finde ich sie eher etwas langweilig.

    Mein zweiter Versuch - diesmal mit farbigem Garn – gefällt mir schon besser:

    Umhäkeltes Glas

    Umhäkeltes Glas

    Ein Muster habe ich dafür nicht benutzt. Ich habe einfach im Wechsel Reihen mit festen Maschen, halben Stäbchen und Stäbchen gehäkelt. Die obere Kante bilden mit festen Maschen umhäkelte Luftmaschenbögen.

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...