Ältere Beiträge

Beeren

Nicht nur der Flieder blüht, sondern auch in den Hochbeeten wächst so einiges…
Nebenbei bemerkt: Unsere Hochbeete sind nicht abgedeckt und ich habe sie auch nicht gemulcht oder so.
Es ist scheinbar einfach so warm, dass so allerhand wieder wächst.

Wir können sogar ein wenig Salat ernten:

Salat im Dezember

Salat im Dezember

Und der Rucola ist auch voll im Wachsen:

Rucola im Dezember

Rucola im Dezember

Sogar die Erdbeeren blühen und kleine Früchte hängen daran:

Erdbeeren im Dezember

Erdbeeren im Dezember

Bald ist es soweit und die Johannisbeeren und Stachelbeeren sind reif :)

Die Himbeeren sind schon reif und werden direkt vom Busch genascht :)

Beeren15072013

Beeren Finden

Beeren Finden

Beeren finden!

von Christine Schneider

Broschiert: 95 Seiten
Ulmer Verlag

Kurzbeschreibung

Das perfekte Beerenbuch für Anfänger!

• Beeren und Nüsse finden für Einsteiger – einfach und äußerst unterhaltsam erklärt
• Die 20 besten Beeren und Nüsse zweifelsfrei bestimmen
• Mit schnellen Rezepten


Über den Autor

Christine Schneider, Stuttgart (BW), ist Diplom-Biologin mit Schwerpunkt Botanik und Lektorin für Naturführer und Fachbücher.


Heute möchte ich Euch wieder einmal ein tolles Natur – Buch aus dem Ulmer Verlag vorstellen.

Es handelt sich um das Buch “Beeren finden! von Christine Schneider.

Was zuerst auffällt:

Das Buch ist mit einem abnehmbaren Klarsicht – Umschlag versehen. Das finde ich gut durchdacht. Man kann das Buch beim Sammeln in den Korb packen und wenn es dann doch mal den einen oder anderen Schmutzfleck abkriegt – was sich wahrscheinlich nicht vermeiden läßt, dann kann man es einfach feucht abwischen.

Beim ersten Durchblättern haben mir die vielen schönen Fotos sehr gut gefallen.

Das Buch ist gegliedert in

  • Wann und wo sammeln
  • So geht’s
  • Das Who-is-who der Besten
  • Reiche Ernte – und jetzt?

Dann geht’s auch gleich los mit wissenswerten Fakten, wann welche Beeren reif sind und wann man sie am Besten pflückt. Es gibt eine sehr übersichtliche Tabelle in der man die Sammelzeit der Früchte nachlesen kann. Diese Sammelzeit reicht von Juni bis Dezember. Mir war es absolut neu, dass man bis in den Dezember Früchte ernten kann.

Im folgenden Kapitel erfahren wir, wo man Beeren sammeln sollte und wo eher nicht (Abgas belastete Straßen / Hunde – Gassi – Stellen o.ä.). Anschließend wird besprochen, wie die Kleidung beschaffen sein sollte und was für Hilfsmittel (Schere, Transportmittel etc.) mitgenommen werden sollten.

Im nächsten Kapitel geht es dann um die Sicherheit – Giftige Beeren, Zecken, Fuchsbandwurm sind z.B. einige Dinge um die man sich Gedanken machen sollte, bevor es ans Sammeln geht.

Danach wird einiges an Grundwissen vermittelt, wie man essbare Früchte eindeutig bestimmen kann. Wichtig sind z.B. Statur der Pflanze, Form, Farbe und Größe der Früchte, Blätter und Blüte. Darauf folgt dann ein ganz wichtiges Kapitel – nämlich die häufigsten Giftbeeren. Um das richtige Sammeln geht es dann im nächsten Kapitel. Denn wir wollen ja nicht die Pflanzen beschädigen – und unsere gefiederten Freunde sollen ja auch noch etwas übrig haben.

So – das war es zum wichtigen Vorwissen und nun geht es los mit den Seiten über die Früchte :)

Die Gliederung der Seiten zu den Früchten finde ich sehr gelungen. Jede Art wird auf einer Doppelseite vorgestellt.

Man findet Infos zu Sammelzeit, Lieblingsort, Kennzeichen und Geschmack. Dann wird noch ein kleines Rezept zur Fruchtsorte angegeben und – ganz wichtig – es gibt auch einen Punkt “Aufpassen”. Dort findet man Warnungen zu Früchten, die sehr ähnlich aussehen, aber teilweise nicht gut schmecken oder womöglich sogar giftig sind.

Es finden sich aber auch Hinweise zu Dornen oder zum Jucken der Hagebuttenkerne. (Nebenbei gemerkt ist mir gleich in Erinnerung gekommen, dass wir als kleine Kinder immer Hagebutten zerquetscht haben und anderen Kindern hinten in den Pullover gesteckt haben. Juckt ganz scheußlich! :)…)

Außerdem findet sich auch zu allen Früchten ein “Extra Tipp” z.B. zum Ernten, zur Herkunft oder anderes. Nachdem man nun die ganzen leckeren Früchte geerntet hat, gibt es im Buch Tipps zur Konservierung und auch ettliche schöne Rezepte.

Ganz zum Schluß im Buch ist natürlich noch ein Inhaltsverzeichnis, damit man schnell findet, was man sucht. Und für den schlimmsten Fall naürlich auch Giftnotruf Nummern.



Mein Fazit:

Ein sehr schönes und liebevoll gestaltetes Buch mit übersichtlichen Informationen und guten Fotos. Ein sehr kompaktes Buch – optimal für unterwegs.

Ehrlicherweise muß ich an dieser Stelle natürlich betonen, dass ich nach dem Buch noch keine Beeren gesucht habe und daher also keine Wertung über eine Erfahrung in der Praxis geben kann. Aber für den theoretischen Teil würde ich eine 5-Sterne Wertung geben und eine Kaufempfehlung aussprechen.


Falls Ihr nun Interesse an dem Buch Beeren finden! oder dem Buch Pilze finden! bekommen habt, könnt Ihr sie direkt beim Ulmer Verlag kaufen:

BeerenFindenBeeren finden!

PilzeFindenPilze finden!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...