Ältere Beiträge

Garten

Tja es war echt ein Elend mit den Tomatenpflänzchen, die ich dieses Jahr vorgezogen hatte. Dabei waren das alles Samen von samenfesten Sorten von Dreschflegel. Keine Ahnung woran das lag, aber die sind ganz klein und mickrig geblieben und sind dann einfach nicht mehr weitergewachsen. Ein paar stehen hier immer noch und die sehen noch genauso aus wie vor 2 Monaten. Ein absolutes Trauerspiel!

In meiner Not bin ich dann fix in den nächsten Discounter und habe mir ein paar Pflänzchen gekauft. Was ich da für eine Sorte habe? Keiner Ahnung. An den Töpfchen stand “Tomate” – und das war es :D Ulkig, nicht wahr? Na wir werden uns mal überraschen lassen. Insgesamt bin ich jedenfalls enttäuscht. Wenn ich an unseren Tomaten – Dschungel letztes Jahr zurückdenke.. Echt ärgerlich! Besonders unsere “Golden Currant” waren absolut super! Das sind ganz kleine gelbe Tomaten, noch kleiner als Cocktailtomaten. Die konnte man direkt von der Pflanze pflücken und auffuttern. Sehr, sehr lecker! Kann ich nur empfehlen.

Dies sind als unsere Tomaten. Ich hoffe, die werden nun bald auch mal rot :)

Tomaten

Tomaten

Tomaten

Tomaten

Tomaten

Tomaten

Eine von den vielen Semper Vivum Pflanzen in meinem kleinen Blumentopf blüht ganz prächtig :) Was für eine Sorte das ist, weiß ich leider nicht.

Semper Vivum

Semper Vivum

Lang, lang hat es gedauert aber nun endlich haben sich meine Tellerhortensien von ihren Frostschäden erholt und stehen in voller Blüte :)
Der Strauch ist schon sehr schön gewachsen wenn man bedenkt, dass ich die Pflanze vor zwei Jahren im Blumentopf gekauft habe :)

Tellerhortensien

Tellerhortensien

Letztens haben sie noch mal einen ordentlichen Schuss Brennesseljauche bekommen (so wie alle anderen Büsche auch) und ich hoffe, das Ihr das richtig gut tut :)

Trotz dieses endlosen Regens ist die Erdbeerernte nicht zu verachten. Hier ein kleines Beispiel unseres Ausbeute. Obwohl immer gesagt wird, dass man spätestens nach 3 Jahren neue Erdbeeren pflanzen soll, sind dies immer noch unsere ersten Pflanzen, die nach wie vor prima tragen. Allerdings werde ich sie im Herbst umpflanzen, weil die Quecken im Erdbeerbeet mittlerweile das Kommando an sich reißen wollen und ich sie zwischen den Erdbeerwurzeln einfach nicht gründlich genug herausbekommen kann. Die Erdbeeren scheint die Wucherei der Quecken zwar nicht wirklich zu beeinträchtigen – aber mir gefällt das nicht wirklich, wenn ich ein Feld von Quecken habe und dazwischen die Erdbeeren herausschauen ;)

Erdbeeren

Erdbeeren

In der Schale sind hauptsächlich “Mieze Schindler” Erdbeeren. Die sind sooooooooooo lecker, aber das Pflücken ist echt eine Strafarbeit. Endlos viele Früchte, die aber relativ klein sind und bei denen man aufpassen muss, dass sie nicht überreif werden. Dann schmecken sie nicht mehr so toll.

Wir haben auch noch Senga Sengana, aber die begeistern mich nicht wirklich. Sie sind zwar groß und werden nicht leicht matschig und manchmal sind auch richtig tolle süße Früchte darunter, aber die meißten schmecken nicht so toll. Ich denke, ich werde im Herbst noch mal eine andere Sorte ausprobieren.

Habt Ihr auch Erdbeeren im Garten? Wenn Ihr da eine Sorte richtig empfehlen könnt, würde ich mich über einen Kommentar sehr freuen :)

In den Lupinen summt und brummt es. Dort herrscht immer emsiges Treiben, aber trotzdem ist es richtig schwierig, die Bienen und Hummeln mal zu fotografieren, weil sie ununterbrochen in Bewegung sind.

Lupine

Lupine

Lupine

Lupine

Lupine

Lupine

Bislang haben wir im Garten noch nie Kartoffeln gepflanzt. Aber im Frühling ist es mir passiert, dass fast ein ganzer Beutel Bio Kartoffeln lange Keime bekommen hat, weil wir länger keine gegessen haben. Wegwerfen wollte ich sie nicht, aber essen auch nicht mehr. Daher dachte ich, ich könnte mal das Experiment wagen und einfach mal ein Beet mit Kartoffeln ausprobieren.

Irgendwie habe ich ja nicht so ganz richtig an den Erfolg der Sache geglaubt….

Aber so prima sahen die Kartoffelpflanzen Anfang Juni schon aus:

Kartoffelpflanzen

Kartoffelpflanzen

Und hier ist sogar schon unsere allererste kleine Kartoffel, die ich beim Anhäufeln der Pflanzen aus Versehen aus der Erde gebuddelt habe:

Erste Kartoffel

Erste Kartoffel

Jeder, der schon Ewigkeiten Kartoffeln anbaut, hätte mich mit meinem stolzen Grinsen wahrscheinlich ausgelacht, wenn er/sie diese kleine Kartoffel gesehen hätte. Aber ich habe mich total gefreut :)

Seit letztem Jahr ist unser Schneeball ein ganzes Stück gewachsen und hat ganz viele Blüten – leider aber auch ganz viele Blattläuse und daher ist er auch übersäht mit Ameisen. Ist aber nicht so schlimm, da er an der Grundstücksgrenze steht und man eigentlich nur auf die Blütenpracht achtet :)

Obwohl er angeblich ein “Duft – Schneeball” sein soll und ich ihn extra in einer Staudengärtnerei gekauft habe, duftet er leider kein bisschen.

Schneeball

Schneeball

Schneeball

Schneeball

Schade, dass es noch ein Internet mit Düften gibt ;) Unsere Fliederbüsche wachsen einfach fantastisch und wenn man daneben steht, duftet es wunderbar :)

Flieder

Flieder

Flieder

Flieder

Flieder

Flieder

Schaut mal meine Pfingsrosen an. Sind die nicht toll?

Pfingsrosen

Pfingsrosen

Pfingsrosen

Pfingsrosen

Pfingsrosen

Pfingsrosen

Ich habe viele Radieschen in Blumentöpfe mit ganz lockerer Erde gesät, damit sie vor den Schnecken im Garten sicher sind. Schaut mal, was da gewachsen ist :D

Radieschen

Radieschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...