Ältere Beiträge

Dies und das

Ich wünsche allen Lesern des Kinderblogs ein frohes Jahr 2016 :)

Feuerwerk 2016

Irgendwie habe ich ja schon lange hin- und herüberlegt, ob ich mir mal einen Spiralschneider kaufen oder nicht. So richtig notwendig ist so ein Teil natürlich nicht – eher so eine hübsche Spielerei für die Küche. Da ich aber Zucchini Spaghettis liebe, habe ich mir nun doch noch so ein Gerät gekauft :) und ich muss sagen: Ich bin begeistert!

So sieht der Spiralschneider aus, wenn er frisch aus der Packung kommt:

Spiralschneider

Spiralschneider

Das Gerät ist bis auf die Messer komplett aus Kunststoff, macht aber einen einigermaßen stabilen Eindruck. Allerdings hoffe ich, dass auch die kleinen Plastikstifte lange halten, mit denen man das Gemüse befestigt.

Als erstes habe ich das normale glatte Messer mit ein paar Kartoffeln ausprobiert. Geht wunderbar :) Allerdings sollten die Kartoffeln nicht zu klein sein, sonst hat mal zuviel Reststücke. Ist aber nicht wirklich schlimm, weil man die ja ganz fix mit einem Messer kleinschneiden kann.

Kartoffeln - roh

Kartoffeln – roh

Kartoffeln - gewürzt

Kartoffeln – gewürzt

Kartoffeln - gebacken (ohne Öl)

Kartoffeln – gebacken (ohne Öl) – ca. 20 min bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen

Als nächstes habe ich dann den Messereinsatz für dünnen Spiralen ausprobiert. Das geht Continue reading

Eben auf Houzz entdeckt :)

Witzige Idee :)

Ich wünsche Euch allen ein frohes und gesundes Jahr 2015 :)

Silvester2014

So oder ähnlich sieht in der Regel ein Teil unseres Frühstücks am Wochenende aus:

GartenernteFruehstueck15112014

Aus dem eigenen Garten, morgens frisch geerntet:

  • Rettich (rechts oben)
  • Liebstöckel / Maggikraut (unten)
  • Thymian (unten)
  • Majoran (unten)
  • Kresse (unten)
  • Erdbeeren (unten)
  • Radiccio (unten)

Aus dem eigenen Garten, aber nicht frisch geerntet:

  • Tomaten (links oben)

Gekauft:

  • Frühlingszwiebeln (links oben)
  • Paprika (links oben)
  • Zwergenweise Aufstrich (oben)

Dazu frisches Körnchenbrot – so kann der Tag beginnen :)

news
Ein kleiner Hinweis für alle Leseratten mit Smartphone unter Euch:

Mit der neuen kostenlosen Handy App Snapbooks könnt Ihr Euch über aktuelle eBook-Schnäppchen informieren lassen.

Beschreibung

Snapbooks ist die eBook-App für Schnäppchenjäger: Wir informieren Dich täglich über reduzierte und kostenlose Bücher. So verpasst Du keinen Deal!

* eBooks im Sonderangebot: Viele Top-eBooks und Bestseller gibt es oft günstiger oder sogar gratis – Snapbooks zeigt Dir die aktuellen Deals!
* Mit Snapbooks verpasst Du kein Angebot mehr: Die Deals gelten oft nur für kurze Zeit – Snapbooks kennt sie alle.
* Lesen und dabei sparen: Snapbooks hilft Dir, beim eBook-Kauf bares Geld zu sparen – und das kostenlos!
* Alle Händler: Snapbooks-Angebote gelten bei allen Händlern – Die App führt Dich direkt zum Shop Deiner Wahl.

Quelle: www.snapbooks.de

Ich habe mir die App im Google Play Store runtergeladen und sie macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Also einfach mal testen :)

Helft mitVerschönerung des Kinderkrankenhauses in Köln Porz

Heute möchte ich Euch gern auf eine tolle Aktion von Pixum aufmerksam machen. Und zwar geht es darum, das Kinderkrankenhaus in Köln Porz mit Fotos zu verschönern, um den Kindern, die dort in Behandlung sind, die Umgebung freundlicher zu machen. Die Wände von Zimmern und Gängen sollen mit Bildern dekoriert werden und Pixum wird die Bilder drucken und kostenlos zur Verfügung stellen.

Für diese Aktion werden nun noch schöne Motive gesucht. Wenn Ihr ein Foto habt, von dem ihr glaubt, dass es die Kinder zum Lächeln oder zum Lachen bringt, dann wäre es ganz toll, wenn Ihr Pixum und dem Kinderkrankenhaus dieses Bild zur Verfügung stellt.

Handy Fotos sind leider in der Regel nicht für den Druck geeignet, da die Fotos eine ausreichend große Auflösung haben müssen.  Genauere Infos zur Aktion gibt es auf dem Pixum Blog.

Schon seit einiger Zeit hatte ich vor, einmal das Sprossen ziehen zu versuchen. Wie das manchmal so ist, ist es immer wieder beim Vorsatz geblieben, es demnächst mal zu machen ;)

Nun bin ich endlich mal dazu gekommen, mir ein Glas und Samen dafür zu besorgen und die Sache einmal auszuprobieren. Ihr könnt die Bio Snacky Gläser benutzen, oder die Keimgläser von DM, die ziemlich identisch aussehen, aber etwas günstiger sind.

Das Glas und den Deckel als erstes gründlich abspülen oder in die Spülmaschine damit. Ich habe anschließend das Glas einmal mit kochendem Wasser gefüllt und das Sieb damit übergossen. Nur zur Vorsicht ;) denn bei der Anzucht von Sprossen soll man sehr auf die Hygiene achten.

Von Alnatura habe ich mir für den ersten Versuch eine “pikante Mischung” Samen gekauft die aus Linsen und Rettich besteht und wirklich leckere Sprossen ergeben. Von dieser Mischung nimmt man einen Esslöffel Samen für ein Glas Sprossen.

Als erstes werden die Samen gewaschen. Dazu habe ich sie in ein Teesieb gegeben und unter fließendem Wasser abgespült. Dann müssen die Samen 2 Stunden in Wasser eingeweicht werden. Danach abtropfen lassen und hinein ins Glas. Die Samen müssen zweimal am Tag mit Leitungswasser gespült werden. Dazu einfach das Glas mit Wasser füllen und anschließend so halten, dass das Wasser durch den Siebdeckel wieder ablaufen kann.

Das Glas kann dann mit dem Deckel nach unten auf einen Teller gestellt werden, sodass überflüssiges Wasser noch ablaufen kann. Nehmt nicht unbedingt einen Eurer besten Teller, denn es das Wasser, das da abläuft, gibt Flecken auf dem Teller. Falls Ihr bei Eurem ersten Versuch nicht dran gedacht habt (so wie ich ;)…) dann einfach ein wenig Essig Essenz auf einen Lappen oder Schwamm geben und damit den Fleck bearbeiten. Bei mir ging er wieder vom Teller ab.

Das Glas sollte übrigens an einem hellen Platz stehen – aber nicht am Küchenfenster oder in der Sonne. Die Einweichzeit bei verschiedenen Samen kann übrigens zwischen ca. 2 – 12 Stunden (oder sogar noch mehr) variieren

Und so sah mein Versuch im Laufe von 4 Tagen aus:

Peter-Härtling-Preis

Heute möchte ich Euch gern auf eine Ausschreibung zum 16. Peter-Härtling-Preis hinweisen:

Beltz & Gelberg lädt auch in diesem Jahr wieder Autorinnen und Autoren ein, sich mit einem unveröffentlichten Text um den Peter-Härtling-Preis zu bewerben.

Angenommen werden Manuskripte für ein Kinder- oder Jugendbuch in deutscher Sprache, das sich an LeserInnen im Alter von 10 – 15 Jahren richtet. Eingereicht werden können Prosatexte, die sich erzählend, unterhaltend, poetisch und phantasievoll an der Wirklichkeit der Kinder oder Jugendlichen orientieren. Bilderbuchtexte, Gedichte und ähnliche Kurztexte werden nicht berücksichtigt.

Die seit 1984 alle zwei Jahre vergebene Auszeichnung wird von Beltz & Gelberg gestiftet und verliehen.Der Peter-Härtling-Preis ist mit 3000.– Euro dotiert.

Beltz & Gelberg wird das Manuskript in seinen Programmen als Buch veröffentlichen.

Die Jury setzt sich zusammen aus:

  • Peter Härtling | Autor
  • Dr. Tilman Spreckelsen | Frankfurter Allgemeine Zeitung (Jury-Vorsitz)
  • Prof. Susanne Krüger | Hochschule der Medien Stuttgart
  • Dr. Ramona Lenz | Buchhändlerin
  • Barbara Gelberg | Lektorin Beltz & Gelberg
  • Einsendeschluss ist der 11. Juli 2014.

    Die Jury entscheidet im Herbst 2014 über den Preisträger. Die Preisvergabe erfolgt im Mai 2015.

    Hier geht’s zur offiziellen Ausschreibung und hier zu den Teilnahmebedingungen

    Quelle: Beltz & Gelberg

    Falls Ihr mitmachen werdet, wünsche ich Euch viel Erfolg :)

    Unsere Weihnachtsbeschehrung ist dieses Jahr etwas früher als üblich erfolgt ;)

    Ich liebäugle ja schon eine kleine Ewigkeit damit, einen Vitamix haben zu wollen. Aber bislang konnte ich mich echt nicht überwinden, den doch recht stolzen Preis dafür auszugeben. Nachdem wir aber sehr oft mit unserem kleinen Blender Smoothies machen und man ja mit dem Vitamix sooooo tollen Smoothies und noch ganz, ganz viel mehr machen kann, haben wir uns dieses Jahr entschlossen, ihn uns zu Weihnachten zu kaufen.

    Bei Amazon haben wir dann den Vitamix TNC 5200 schwarz * zu einem erträglichen Preis gefunden und gekauft. Es gibt dort auch noch das Vitamix Super TNC 5200 edelstahl * Set, aber das war uns dann doch zu teuer. Außerdem brauche ich keinen Becher zum Mahlen von Getreide. Ich denke, eine gute Kornmühle ist da doch die bessere Wahl.

    Und hier ist er nun :D

    Gut verpackt traf ein dickes und ziemlich schweres Paket innerhalb kürzester Zeit bei uns ein. Sonntag gekauft, Dienstag erhalten – schneller geht wohl nicht :) Und das vor Weihnachten!

    Vitamix1

    Der erste Blick ins Paket

    Vitamix2

    Ausgepackt
    Vitamix3

    Der Inhalt: Motorblock, Mixbecher, Stampfer und Kochbuch

    Vitamix4

    Alles ausgepackt und aufgebaut: Nicht gerade klein…. Der paßt gerade so unter unsere Küchenunterschränke. Aber das ist nicht schlimm, denn ich denke, ich werde ihn auf den Küchentisch stellen, wenn ich ihn benutzen will.

    Vitamix5

    Nochmal das Kochbuch und eine DVD – die aber irgendwie zum totlachen ist ;) Ich schätze mal 70er Jahre oder so und extrem schlecht synchronisiert ;) – aber egal. Die DVD ist ja eher der unwichtigste Teil des Ganzen. Das Kochbuch soll ein Vollwertkochbuch sein… Hm…. teils vielleicht ;) – aber auch egal, ich brauch das höchstens als Start.

    Vitamix6

    Bevor man ihn benutzen kann, wird der Mixer erst einmal mit Wasser und Spülmittel laufen gelassen. Mein erster Eindruck: Der ist ja gar nicht so laut, wie alle schreiben. Ich hatte echt schlimmeres erwartet.

    Dann mein erster Versuch mit einem Smoothie:

    Zutaten:

  • 1 Apfel (Bio) – entkernt und ungeschält, geviertelt
  • 1 Banane (Bio) – geschält
  • 1 Kiwi (Bio) – ungeschält (hab ich vorher immer geschält)
  • 4 – 5 Weißkohlblätter – gewaschen und etwas kleingerissen
  • etwas Wasser
  • Alles in den Mixbecher gegeben und auf höchster Stufe eine kurze Zeit lang pürriert – einfach perfekt!!! Ein wunderbar cremiger Smoothie :) Kein Fitzelchen der Weißkohlblätter war mehr zu merken. Geschmack war sehr lecker :)

    Abends war dann der allgemeine Wunsch: Eiscreme

    Zutaten: Continue reading

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...