Ältere Beiträge

Die Preise lügen

Die Preise lügen

Die Preise lügen: Warum uns billige Lebensmittel teuer zu stehen kommen

von Volkert Engelsman (Herausgeber) und Bernward Geier (Herausgeber)

Taschenbuch: 168 Seiten
Verlag: oekom verlag (26. Februar 2018)
ISBN-10: 396238006X
ISBN-13: 978-3962380069

Die Preise lügen – Leseprobe *

Inhalt:

Ist es nicht toll, dass wir nur noch einen Bruchteil unseres Einkommens für Lebensmittel ausgeben müssen? Alles so schön billig bei Aldi, Edeka & Co.! Doch was, wenn die Preise nur deshalb so niedrig sind, weil die Kosten abgewälzt werden – auf Umwelt, andere Länder, kommende Generationen? Oder wenn die Kosten durch die Hintertür wieder bei uns landen, weil die Ausgaben für Gesundheit steigen oder Wasser immer teurer aufbereitet werden muss?

Dann ist es an der Zeit zu handeln, denn nur wenn die Folgekosten konventionell produzierter Lebensmittel sichtbar gemacht werden, ist das System wieder gerecht. Und wenn die Preise endlich die Wahrheit sagen, wäre »normal« plötzlich viel teurer als »bio«. Dann würden wir ganz automatisch das kaufen, was am besten für uns und unsere Umwelt ist.

Das Buch will das Momentum der Diskussion nutzen und befeuern. Die Beiträge geben einen umfassenden Überblick über die vielfältigen Aspekte der Thematik, üben fundierte Kritik, zeigen aber auch konkrete Lösungsmöglichkeiten auf, etwa zu geeigneten Kommunikationsstrategien.
Der Ökonom Volkert Engelsman gründete 1990 das Bio-Unternehmen EOSTA in Holland. Mit dem Rückverfolgungssystem »Nature & More« erreichte er weltweit Aufmerksamkeit.; aktuell betreibt er die Kampagne »Die wahren Kosten von Lebensmitteln«.

Meine Meinung zum Buch:

Da die Inhaltsangabe schon einen sehr guten Überblick gibt, worum es in diesem Buch geht, möchte ich das an dieser Stelle nicht weiter ergänzen.

Für alle, die es interessiert, ist hier die Liste der Beiträge, die in diesem Buch enthalten ist. Die Beiträge sind von verschiedenen Autoren geschrieben worden.

  • Die “Milchmädchen” sollen das Rechnen lassen
  • Die wahren Kosten der industriellen Landwirtschaft
  • Die Preise lügen
  • VerursacherInnen in die Verantwortung nehmen
  • Milliarden für sauberes Trinkwasser
  • Externe Effekte von Unternehmen bemessen: Was, warum und wie?
  • Ein Pfund für ein Pfund. Die versteckten Kosten der britischen Nahrungsmittel
  • Theorie und Praxis
  • Mit risikobasierten Abgaben den Pestizideinsatz und seine Folgen minimieren
  • “Wahre Kosten” als Motor des Wandels in der Landwirtschaft u. den Lebensmittelsystemen
  • Steuern sind zum Steuern da
  • Das FAO-Modell: Kostenberechnung der Nahrungsmittelproduktion
  • Den schlafenden Riesen wecken
  • Auf dem Weg zu ganzheitlichen Preisen: Finanzielle versus ethische Internalisierung

Wie Ihr seht, eine ganze Menge hochinteressanter Themen, die einem als Leser klar machen, was hinter den Preisen so steckt, die wir für Lebensmittel bezahlen. Denn das, was wir im Laden günstig einkaufen, müsste viel, viel teurer sein, wenn man alle Kosten einrechnet, die wirklich dahinter stecken.

Allerdings muss Euch als Leser bewusst sein, dass dies kein Buch in einer Art “leichte Lektüre” ist, das man mal kurz weglesen kann. Ich habe relativ lange benötigt, um es durchzulesen, obwohl es mit seinen 168 Seiten ein relativ schmaler Band ist. Viele Bücher in dieser Stärke lese ich in ein paar Stunden durch – auf jeden Fall an einem Abend. Aber das sollte man bei diesem Buch nicht machen, da so viele Infos darinstecken. Man sollte sich die Zeit nehmen und immer mal wieder ein Kapitel lesen. Sonst überliest man einfach zu viele Details.

Fazit:

Ein hochinteressantes, lesenswertes Buch. Allerdings kein schnell zu lesendes, leichtes Buch.

Wertung: 5 Sterne

* Affiliate Link

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

WP-SpamFree by Pole Position Marketing