Ältere Beiträge

Als die Liebe endlich war

Als die Liebe endlich war


Als die Liebe endlich war

von Andrea Maria Schenkel

Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Diana Verlag (13. Juni 2017)
ISBN-10: 3453359534
ISBN-13: 978-3453359536

Als die Liebe endlich war – Leseprobe *

Inhalt:

Als der junge Carl 1950 in New York Emmi kennenlernt, findet er bei ihr die Geborgenheit, die er seit seinem elften Lebensjahr vermisst. Mit seiner Familie floh er 1938 von Regensburg nach Shanghai und emigrierte später in die USA. Emmi hat Deutschland erst nach dem Krieg verlassen – beide wollen über die Vergangenheit schweigen, um neu zu beginnen. Jahrzehntelang führen sie ein unbeschwertes Leben. Bis Carl die Wahrheit über seine Frau erfährt.

Meine Meinung zum Buch:

In diesem Roman gibt es verschiedene Zeitstränge, in denen wir die Protagonisten in ihrem Leben begleiten. 1938 flieht Carl mit seiner Mutter Grete und seiner Schwester Ida vor dem Naziregime nach Shanghai. Der Vater bleibt in Regensburg zurück, weil er es nicht über sich bringen kann, seine Heimat zu verlassen, obwohl er Jude ist und seine Frau nicht.

In Shanghai ändert sich das Leben für die Flüchtlinge sehr. Es ist schwierig, den täglichen Alltag zu bestreiten und das nötige Geld zum Leben zu verdienen. Trotzdem geht es allen erträglich und als der Krieg zu Ende ist, will Carl im Gegensatz zu seiner Mutter und Schwester auf keinen Fall wieder nach Deutschland zurück.

Als Erwachsener lernt Carl dann Emmi kennen und heiratet sie. Die beiden leben ein glückliches Leben, bis die Vergangenheit Emmi einholt….

Mehr möchte ich zum Inhalt nicht schreiben um Euch die Spannung nicht zu verderben :)

Ich lese gern Romane, die vor einem geschichtlichen Hintergrund spielen. Es ist der Autorin in diesem Buch sehr gut gelungen, mich in die Handlung hineinzuziehen und ich habe mit großem Interesse gelesen, wie es Carl und seiner Familie ergangen ist. Das Verhalten des Vaters konnte ich allerdings nicht verstehen… Wie kann das Heimatland wichtiger sein als Frau und Kinder? So etwas ist mir unverständlich und ich habe ihn ehrlich gesagt für einen Schwächling gehalten. Die Mutter hingegen ist eine sehr starke Frau, die viel auf sich nimmt, um ihre Kinder in Sicherheit zu bringen. Ich hätte ihr gewünscht, dass sie in Shanghai ein gutes, neues Leben führen kann. Warum sie zu ihrem Mann zurückgegangen ist, konnte ich nicht nachvollziehen.

Ich weiß nicht, wie realistisch das Leben in Shanghai von der Autorin geschildert wurde, da mir das Hintergrundwissen dazu fehlt, aber es hat auf mich einen realistischen, authentischen Eindruck gemacht.

Der ältere Carl und Emmi leben ein ruhiges Leben, bis durch einen Zufall ein paar alte Briefe die Vergangenheit von Emmi ans Licht bringen. Und am Ende versteht man auch den Titel des Buches. Kann Liebe alles vergeben und vergessen lassen? Wahrscheinlich bis zu einem gewissen Punkt ja – aber irgendwann dann auch nicht mehr….

Ein sehr interessantes, spannendes Buch mit einer Liebesgeschichte vor historischem Hintergrund. Es hat mir sehr gut gefallen :)

Wertung: 5sterne

* Affiliate Link

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

WP-SpamFree by Pole Position Marketing