Ältere Beiträge

Schweinebande

Schweinebande


Schweinebande!: Der Fleischreport – Ein Metzgermeister über die Praktiken seiner Zunft

von Franz Josef Voll

Broschiert: 288 Seiten
Verlag: Ludwig Buchverlag (25. April 2017)
ISBN-10: 3453280873
ISBN-13: 978-3453280878

Schweinebande – Leseprobe*

Inhalt:

Fleisch wird als einziges Lebensmittel nicht nur nicht teurer, sondern billiger – und die Fleischbranche verdient dennoch Milliarden. Wie ist das möglich? Bereits in seiner Metzgerlehre lernte Franz Josef Voll: »Es gibt kein schlechtes Fleisch, es gibt nur Fleisch, das verarbeitet werden muss.« Was nicht mehr mit Gewürzen versetzt oder in Knoblauch und Öl eingelegt werden kann, wird durch den Fleischwolf gedreht und landet in der Wurst. Als Voll diese Zustände nicht mehr hinnehmen wollte, wechselte er die Seiten und wurde Lebensmittelkontrolleur. Heute steht er endgültig auf Seiten des Verbrauchers und bringt die – im wahrsten Sinne des Wortes – Sauereien der Fleischindustrie ans Licht. In seinem Insider-Bericht rechnet er mit einer Branche ab, deren Machenschaften auch dem letzten vertrauensseligen Verbraucher gehörig den Appetit verderben dürften.

Meine Meinung zum Buch:

Der Titel “Schweinebande” trifft es voll und ganz, wenn man so liest was für üble Machenschaften hinter den ganzen Wurst- und Fleischprodukten stecken, die so Tag für Tag über die Schlachtertheken bzw. aus den Kühlregalen in die Haushalte wandern.

Es ist zutiefst erschreckend, wie skrupellos da mit der Gesundheit der Kunden umgegangen wird. Der Satz »Es gibt kein schlechtes Fleisch, es gibt nur Fleisch, das verarbeitet werden muss.« sagt ja mal schon alles :( Extrem eklig und widerwärtig, was da alles noch dem Kunden angedreht wird. Aber mal ehrlich: Wer ist denn auch schon bereit, viel Geld für Tierprodukte auszugeben? Es muss ja immer alles billig – billig sein! Und wenn man die Leute bei Umfragen so hört oder liest, dann kaufen ja alle nur das gute Bio – Weidefleisch und in der Realität rennen dann doch alle zum Supermarkt / Discounter etc.

Dieses Buch sollte sich der / die eine oder andere mal gönnen, der / die meint, nicht auf das tägliches Fleisch oder die tägliche Wurst verzichten zu können. Ein absolut lesenswertes Buch, das von kompetenter Seite einen ziemlich schlimmen Einblick in die Fleisch- und Wurstproduktion gibt.

Ich war nur erstaunt, dass der Autor des Buches immer noch Fleisch und Wurst essen mag, nach all den Widerwärtigkeiten, die ihm im Laufe seiner Metzgerzeit so begegnet sind. Ich bin auf jeden Fall heilfroh, dass ich nur extrem selten Fleisch und Wurst esse. Ist wohl auch besser für meine Gesundheit…. und natürlich auch für die Gesundheit der Tiere. Wenn nicht alle so viel und so billig Tierprodukte essen wollen würden, wäre auch die schreckliche Massentierhaltung nicht nötig – aber das ist ein anderes Thema.

Wertung: 5sterne und meine Kaufempfehlung!

* Affiliate Link

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

WP-SpamFree by Pole Position Marketing