Ältere Beiträge

Gregor und die graue Prophezeiung

Gregor und die graue Prophezeiung


Gregor und die graue Prophezeiung

von Suzanne Collins

Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: Oetinger; Auflage: Neuaufl. (Februar 2013)
ISBN-13: 978-3789132261

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 – 12 Jahre

Gregor und die graue Prophezeiung – Leseprobe *

Inhalt:

Als der elfjährige Gregor seine kleine Schwester vor dem Sturz in den Lüftungsschacht des Wäschekellers bewahren will, kommen ihnen Nebelschwaden entgegen und sie fallen in ein scheinbar endloses Nichts. Sie landen im Unterland, einer Welt unterhalb von New York City. Dort leben fast durchsichtig wirkende Menschen neben riesigen sprechenden Kakerlaken und Fledermäusen, die als Reittiere benutzt werden. Gregor ist fasziniert, aber trotzdem will er nur eins: so schnell wie möglich zurück nach Hause. Es genügt schon, dass sein Vater vor mehr als zwei Jahren spurlos verschwunden ist! Da erfährt Gregor, dass er in einer Prophezeiung vorkommt. Wenn er sich auf sie einlässt, könnte er nicht nur den Unterländern gegen die Ratten helfen, sondern auch seinen Vater finden

Meine Meinung zum Buch:

Eigentlich bin ich auf dieses Buch gestoßen, weil ich von den Panem Filmen (nein die Bücher habe ich nicht gelesen) sehr begeistert gewesen bin und sie mich auf die Autorin neugierig gemacht haben. Ich habe mir zuerst die Leseprobe für den Kindle heruntergeladen und habe schon nach kurzer Zeit bemerkt, dass mich das Buch so richtig gefangen nimmt. Ich mag Bücher, in die man “hineintauchen” kann und daher habe ich mir dann auch das Buch gekauft.

Der Roman hat mir ausgezeichnet gefallen. Er ist sehr spannend und besticht durch ungewöhnliche Tier Charaktere (nette Kakerlaken, Fledermäuse als Reittiere) und auch interessante menschliche Charaktere. Besonders gern mochte ich Gregor und seine kleine Schwester Boots. Es hat mir gefallen, wie das kleine Mädchen einfach jedem mit Liebe begegnet. Luxa und ihr Cousin Henry waren zwar relativ interessante Charaktere, aber beide waren mir etwas zu hochnäsig, um mir wirklich sympathisch zu werden.

Das Unterland ist eine interessante Gegend und sehr ungewöhnlich. Man hat das Gefühl beim Lesen fast selber durch die düsteren Gänge zu gehen, hinter deren Wendungen jeden Moment eine fiese Ratte oder eine ebenso fiese Spinne lauern könnte…

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und gut zu lesen. Man liest und liest und merkt überhaupt nicht, wie die Zeit vergeht. Allerdings möchte ich noch erwähnen, dass dieses Buch nicht wirklich etwas für zartbesaitete Kinder ist. Es ist teilweise recht brutal und auch etwas blutrünstig.

Mir hat es auf jeden Fall so gut gefallen, dass ich mir Band 2 – Gregor und der Schlüssel zur Macht demnächst auch kaufen werde. Die Leseprobe für den Kindle habe ich schon gelesen und sie hat mir Lust darauf gemacht, den ganzen Band zu lesen :)

Wertung: 5sterne

* Affiliate Link

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

WP-SpamFree by Pole Position Marketing